Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 31.03.2020

Schwimmen lernen

Wenn Kinder schwimmen lernen ist der Kauf einer Schwimmbrille für Kinder sinnvoll. Sicherlich hast Du die roten Augen bei Deinem Kind schon bemerkt, wenn es mal wieder zu lange im Schwimmbecken war oder zu oft im See nach Steinen getaucht ist. Diese roten Augen sind ein Zeugnis dafür, dass Dein Kind keine Schwimmbrille getragen hat. Denn sobald das Schwimmhallenwasser mit den Augen in Berührung kommt, kann es zu Reizungen kommen.

Anzeige

Ähnlich sieht es aus, wenn Kinder aber auch Erwachsene in einem See mit dort befindlichen Keimen oder Verunreinigungen in Berührung kommen. Demnach ist es also durchaus sinnvoll nicht nur Kindern die Schwimmbrille zu kaufen, sondern auch Du selber solltest unbedingt über eine Anschaffung nachdenken.

Schwimmen lernen richtig gemacht

Wenn man erst einmal Schwimmen lernen muss, bieten sich diverse Hilfsmittel an.

Nun bietet die Schwimmbrille nicht nur einen Schutz vor Keimen und Chlor, sondern die Brille bietet zusätzlich die Möglichkeit einer klaren Sicht beim schwimmen lernen. Wie wir darauf kommen? Nun, verschiedene Schwimmtechniken wühlen das Wasser vor dem Gesicht auf und sorgen somit für eine eingeschränkte Sicht bei der Du immer wieder gezwungen bist zu blinzeln. Um dieser Unannehmlichkeit aus dem Weg zu gehen, kann das Tragen einer Schwimmbrille entsprechend weiterhelfen.

Anzeige

Speedo Unisex – Kinder Schwimmbrille Junior Sea Squad, clear/pink

15,65 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 31. März 2020 0:11
Detailsbei
ansehen

Kinder die das Schwimmen lernen müssen bei den verschiedenen Schwimmschulen oftmals eine Schwimmbrille vorweisen, denn diese gehört dort mit zur Ausstattung. Demnach ist der Kauf entsprechend wichtig. Beim Seepferdchen ist die Schwimmbrille erneut anzuwenden. Doch bevor Du Dich selber mit der Schwimmbrille befasst, solltest Du Dein Gedächtnis ankurbeln und Dich fragen wie man am besten schwimmen lernen kann. Egal ob dein Kind fettige Haut hat oder nicht, eine Bodylotion zum eincremen nach dem Schwimmen sollte auf jeden Fall besorgt werden.

Schwimmbrillen für Kinder sind augenschonend!

Es gibt zahlreiche Schwimmtechniken, die das Schwimmen definieren. Demnach solltest Du Dich intensiver mit dem Thema befassen. Wir wollen Dir dabei natürlich gerne unter die Arme greifen und versuchen entsprechend die unterschiedlichen Schwimmtechniken aufzuzeigen. Zusätzlich gehen wir intensiver auf Anfänger ein, die das Schwimmen lernen wirklich erst beginnen und nicht etwa das Erlernte auffrischen wollen.

Welche Arten zu Schwimmen gibt es?

Das Brustschwimmen sollte Dir sicherlich noch bekannt sein, denn wir alle haben es bei der Schwimmprüfung vorzeigen müssen. Sollte Dein Kind gerade in den Vorbereitungen zur Seepferdchen-Prüfung stecken, dann nutze die Gelegenheit und frische Deine Kenntnisse über die Brustschwimmtechnik noch einmal auf. Schaden kann es nicht, denn durch diese Technik sparst Du sehr viel Energie beim schwimmen.

Kommen wir nun aber mal noch zu den anderen Techniken die erlernt werden können, denn neben der Grundtechnik Brustschwimmen hast Du natürlich viele Möglichkeiten um im Wasser vorwärts zu kommen.

Schwimmen erlernen – die besten Schwimmarten:

  • Brustschwimmen
  • Schmetterlingsschwimmen
  • Kraulen
  • Rückenschwimmen

Am häufigsten werden das Rückenschwimmen und das Brustschwimmen angewendet. Kinder erlernen im Übrigen das Brustschwimmen und lernen erst später die entsprechenden anderen Schwimmarten. Der Schmetterlingsschwimmstil ist entsprechend schwerer und meistens nur von den Profis angewandt.


Beim Schwimmen erlernen solltest Du Dich also entsprechend auf das Brustschwimmen und das Rückenschwimmen konzentrieren. Kindern raten wir erst einmal das sichere Brustschwimmen zu erlernen bevor weiterer Schwimmtechniken hinzukommen.

Welches Schwimmen lernen Training ist für Anfänger geeignet?

Bist du Anfänger? Dann solltest Du das Training entsprechend auf die Grundübungen beziehen. Denn diese nehmen am Anfang sehr viel Kraft in Anspruch. Erst wenn die Muskeln entsprechend aufgebaut sind, kannst Du weitere Schwimmtechniken erlernen. Wer sich begabt anstellt braucht für das Schwimmen lernen nicht lange.

Kinder benötigen in der Regel nur einige Wochen um die Grundtechniken zu erlernen. Schwimmen lernen ist also nicht so schwer wie du vielleicht gedacht hast. Sitzen die Grundübungen sind die weiterführenden Techniken schnell erlernt. Als Anfänger solltest Du jedoch immer mit dem Brustschwimmen beginnen.

Schwimmen lernen wirkt sich auf vielseitige Weise aus:

  1. Muskelaufbau im Rücken, den Beinen und den Armen
  2. Muskelkraftverbesserung
  3. Steigerung der Kondition
  4. Abwechslung im Training
  5. Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems

Als Anfänger solltest Du Dein Training immer so aufbauen, dass Du Dich langsam steigerst. Es ist zu empfehlen das Schwimmen lernen nicht alleine durchzuführen. Kinder und auch Erwachsene sollten sich in entsprechende Kurse begeben. Dort werden die Grundübungen vermittelt die dann ausgebaut werden können.

Anzeige

Sobald der Muskelaufbau fortgeschritten ist und die Sicherheit erfolgte kann das Training ausgedehnt werden. Anfänger sollten jedoch nicht den Gegenstromkanal in Anspruch nehmen, denn das kann sehr schnell zu einer Überbelastung führen. Zusätzlich ist die Schwimmbrille nicht zu vergessen und auch das Aufwärmen vor der ersten Schwimmbahn ist vorzunehmen. Denn  auch wenn  es nicht bemerkt wird das Schwimmen strengt an.

Tipps und Tricks für das Schwimmen lernen (für Erwachsene und Kinder)

Wir haben nun viel über das Schwimmen lernen gesprochen. Nun noch einige Tipps, damit das Lernen auch schnell absolviert werden kann. Die ersten Übungen die vor allem Kinder vornehmen, sind immer an Land zu absolvieren. Zusätzlich sollten bei Kindern die Schwimmhelfer nicht vergessen werden. Denn Dein Kind kann seine Kraftreserven meistens noch nicht richtig einschätzen.

Als Erwachsener ist es ganz Dir überlassen ob Du noch eine Schwimmhilfe nutzt oder nicht. Es kann jedoch hilfreich sein die ersten Übungen im Nichtschwimmerbecken zu absolvieren. Keine Angst Du bist dort nicht der einzige Erwachsene, denn die meisten treiben sich in diesem Becken herum.

Welche Tipps und Tricks sollten Kinder und Erwachsene also befolgen, wenn es um das Schwimmen lernen geht?

Tipps und Tricks für Kinder und Erwachsene:

  • Trockenübungen nutzen
  • erste Übungen im Nichtschwimmerbecken
  • Kinder benötigen Anfangs Schwimmhilfen

Wenn Du diese Informationen beherzigst kannst Du nicht nur selber neue Schwimmtechniken erlernen, sondern Dein Kind beim Schwimmen lernen unterstützen. Trainiert am besten gemeinsam, denn das stärkt die Bindung und macht natürlich noch mehr Spaß als alleine. Wir empfehlen die Schwimmhalle als Trainingsort, denn dort herrschen optimale Bedingungen.

Bevor ihr nun aber in die nächste Schwimmhalle fahrt, vergesst die Schwimmbrillen nicht. Diese sind eine gute Möglichkeit um das Training noch angenehmer zu gestalten.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Schwimmbrille für Kinder Seite

Anzeige

Anzeige