Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 28.09.2020

Kinderschwimmen

Für das Kursangebot Kinderschwimmen sollten die Schwimmbrille für Kinder, die Badekappe und natürlich der Spaß und die Vorfreude auf das Schwimmen eingepackt werden. Zusammen ergibt das eine unschlagbare Kombination, die es Kinder ermöglicht das Schwimmen zu erlernen.

Anzeige

Schwimmen zu erlernen war früher eine Selbstverständlichkeit, die viele Schulen direkt in den Unterrichtsplan einbinden konnten. Als Elternteil musstest Du Dir also keine Sorgen machen, denn Dein Kind hat das Schwimmen direkt in der Schule gelernt.

Kinder schwimmen gerne

Wenn Kinder schwimmen ist das gut für Ihre Entwicklung und ein guter Ausgleich

Heute sieht die Angelegenheit anders aus, denn leider bieten immer weniger Schulen das Unterrichtsfach „Schwimmen“ an. Der Grund liegt in der Finanzierung und an den immer weinigeren werdenden Schwimmhallen. Auf Grund dieser massiven Entwicklung solltest Du als Elternteil dafür sorgen, dass Dein Kind die lebensnotwendigen Techniken erlernt. Kinderschwimmen bietet dafür die perfekte Gelegenheit an.

Anzeige

Arena Kinder X Lite Kids Schwimmbrille, Blue White/Smoke, One Size

4,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2020 8:15
Detailsbei
ansehen

Mit einem Kinderschwimmen – Kurs kannst Du die Sicherheit gewinnen, dass Dein Kind das Schwimmen direkt von einem Schwimmlehrer erlernt und sicher und sorgsam mit dem Medium Wasser umgehen kann. Zusätzlich ist es für Kinder ein Traum, die Schwimmflügel ablegen zu können und endlich das freie Schwimmen zu beherrschen. Sollte das Kind / Jugendliche unter Akne leiden so ist eine Abstimmung vor dem Schwimmen mit einem Hautarzt empfehlenswert.

Schwimmbrillen für Kinder sind augenschonend!

Nutze diese Euphorie und melde Dein Kind in einem Schwimmkurs an. Dieser wird in fast allen großen Schwimmhallen angeboten. Was Du dafür brauchst? Unsere Informationen, die Schwimmbrille für Kinder, die richtige Kleidung und ein motiviertes Kind. Wenn Du das alles beisammen hast, dann kann es los gehen.

Unterschiedliche Arten beim Kinderschwimmen

Bevor Du nun die genauen Anmeldungen für den Schwimmkurs anschaust, wollen wir Dir aufzeigen welche Arten es für die Kinderschwimmkurse gibt. Denn im Gegensatz zu früher haben sich die Kurse massiv erweitert und auch von der Struktur her stark den modernen Zeiten angepasst.

Natürlich empfehlen wir Dir mit Deinem Kind zu sprechen, bevor Du eine Anmeldung vornimmst. Dabei solltet Ihr die Fragen aufklären wie intensiv Dein Kind das Schwimmen lernen möchte? Denn Anhand dieses Aspektes definiert sich der Kurs, an dem Dein Kind teilnehmen wird.

Die unterschiedlichen Arten beim Kinderschwimmen

  • Schwimmkurse ab 3,5 Jahren
  • Schwimmkurs für kleinere Gruppen
  • Schwimmkurse für die Seepferdchen Prüfung

Diese drei Arten sind grundlegend in jeder größeren Stadt vorhanden. Je nach Alter kann dein Kind natürlich in eine bestimmte Gruppe eingeteilt werden. Die meisten Schwimmbäder grenzen die Gruppen nach Altersklassen ein, um eine effiziente Umsetzung der Übungen zu gewährleisten.

Abgesehen von der Altersbegrenzung kann Dein Kind natürlich auch an den Schwimmkursen für das Seepferdchen teilnehmen. Zu bekommen ist das Schwimmabzeichen bereits in sehr jungen Jahren unter der Voraussetzung die entsprechenden Maßnahmen für die Prüfung sind bestanden. Zu diesen Maßnahmen gehört es mitunter,  dass Kinder vom Beckenrand springen müssen und mindestens 25 Meter im Brustschwimmen zu absolvieren haben. Auch das Tauschen nach Gegenständen, im schultertiefen Wasser, ist in der Prüfung enthalten.

Welches Kinderschwimmtraining ist für dein Kind geeignet?

Das Kinderschwimmen kann nicht nur als Lerneffekt dienen, sondern auch als Training. Gerade in der heutigen Generation bewegen sich Kinder nur noch ungerne und versuchen dem Bewegungsaspekt aus dem weg zu gehen. Warum auch raus gehen, wenn man das Schwimmen auf der Spielkonsole nachbilden kann. Damit Dein Kind nicht „einrostet“ empfehlen wir Dir das Kinderschwimmen in Betracht zu ziehen.

Nun stellt sich aber die Frage, welches Training für Dein Kind geeignet erscheint? Keine ganz einfache Frage, denn die Aspekte für das Training sind entsprechend anhand der Körperkondition zu bestimmen. Zusätzlich ist zu beachten, ob dein Kind schon schwimmen kann. Ist das nicht der Fall, dann sollte der erste Schwimmkurs auf diesen Aspekt gelegt sein. Funktioniert das Schwimmen schon einwandfrei, dann lassen sich weitere Kurse beanspruchen.

Kinderschwimmen wirkt auf vielfältige Weise:

  1. Muskelaufbau
  2. bringt Spaß
  3. bringt den Stoffwechsel auf Vordermann
  4. Verbesserung der Koordinationsfähigkeit
  5. Steigerung der Kondition

Durch das Schwimmen werden verschiedene Muskeln und Prozesse im Körper angesprochen, die einen Kind nicht nur gesundheitlich dienen, sondern auch geistig. Denn die körperliche Bewegung bringt Spaß und sorgt gleichzeitig für die Kontaktaufnahme zu Gleichaltrigen.

Anzeige

cressi swim Kinder Schwimmbrille cobra kid, dunkelblau

13,86 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 28. September 2020 8:15
Detailsbei
ansehen

Als Anfänger sollte Dein Kind mit einem einfachen Seepferdchen Kurs beginnen. Ist das Seepferdchen erschwommen, kann es weitergehen. Dann bieten sich verschieden Schwimmgruppen an. Beispielsweise auch das reine Kinderschwimmen, was Kinder dazu einlädt, das Wasser zu erkunden, die Bahnen zu drehen und gleichzeitig mit Wasserspielen lockt. Das Kinderschwimmen kann auch durch verschiedene Wassersportarten begleitet werden. Am besten Du informierst Dich entsprechend bei den zuständigen Schwimmschulen und Schwimmhallen, welche Möglichkeiten bestehen.

Tipps und Tricks für das Kinderschwimmen

Kinderschwimmen hat viele Vorteile, die Du bedenken musst. Denn neben dem Spaß den das Schwimmen mit Gleichaltrigen bringt, kann Dein Kind vom Alltag abschalten und zusätzlich tut sich auch im Bereich Gesundheit etwas.

Wenn das Kinderschwimmen begonnen wird, sollte die passende Ausrüstung vorhanden sein. Dazu gehört nicht nur die richtige Badekleidung, sondern auch die Zusatzmaterialien, die sich in Form von Schwimmbrille und Schwimmkappe definieren.

Die Schwimmbrille ist oftmals noch wichtiger als die Schwimmkappe, denn sie schützt Dein Kind vor den Chemikalien in den Schwimmbädern. Besteht ein regelmäßiger Kontakt zwischen den Augen und dem Chlor im Wasser, kann es zu schweren Reizungen der Augen kommen. Mit einer Schwimmbrille kannst Du diese Reizung vermeiden.

Wichtige Schritte vor dem Kinderschwimmen:

  • Kind anmelden
  • nach der Altersbegrenzung des Kurses fragen
  • Informationen zu den Ausrüstungen einholen
  • Schwimmbrille nicht vergessen

Gerade anfangs eignen sich vielleicht auch diverse Schnupperkurse, die Deinem Kind den Einblick in den Schwimmkurs aufzeigen. Schnell wird sich herausstellen ob der Kinderschwimmkurs die richtige Beschäftigung ist.

Auf das Schwimmen lernen in einem Kinderschwimmkurs solltest Du jedoch unbedingt bestehen. Denn auf Grund der vielen fehlenden Schulunterrichtsstunden erlernt Dein Kind das Schwimmen nicht mehr in der Schule.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Schwimmbrille für Kinder Seite

Anzeige

Anzeige